Historische Fotografien sammeln, archivieren und veröffentlichen

Das Interreg-Projekt „Lichtbild. Kulturschatz Historische Photographie“ vermittelt Kompetenzen im Umgang mit dem eigenen Fotoarchiv

Ein alter Schuhkarton aus dem Nachlass der Großtante, am Dachboden gefunden. Darin: alte Fotos und Glasplattennegative. Familienfeiern und Dorffeste, die Urgroßeltern streng in die Kamera blickend. Ein Schwarzweißfoto mit Soldaten in Uniform, ein längst verschwundenes Haus, verfärbte Dias von Kindern mit ihren liebsten Spielsachen. Einzelne Polaroids, Filmdosen mit nicht-entwickelten Bildern und geheimnisvollen Beschriftungen.

Historische Fotografien vermitteln eine Nähe zur vergangenen Wirklichkeit – im Kontext zur Gegenwart zeigen sie den Wandel im Laufe der Zeit und die Entwicklung der Gesellschaft, im Großen wie im Kleinen. Lichtbilder geben im privaten Bereich Halt und Orientierung. Ihre Wirkungsmacht ist vielfältig und Quellenkritik eine Notwendigkeit.

Verschiedene historische Fotomaterialien

Verschiedene historische Fotomaterialien
(Fotograf: Roberto Dalla Torre/Amt für Film und Medien)

Diese Fotografien erzählen aus der Geschichte von Tirol und Südtirol, von kulturellen Veränderungen und technischen Entwicklungen, von Modestilen und Familienmodellen und auch davon, welche Momente so wichtig waren, dass sie festgehalten wurden. Sie zeigen Alltagsgeschichte und historische Ereignisse und immer die Perspektive und Lebenswelt der Fotografinnen und Fotografen. Das Interreg-Projekt „Lichtbild. Kulturschatz Historische Photographie“ widmet sich diesen faszinierenden alten Fotografien: Fotos ordnen, bewahren und archivieren, Fotos sichern und Langzeitarchivieren sowie das Zugänglichmachen dieses Kulturschatzes sind Thema des Projekts mit Projektraum Tirol und Südtirol. Ziel ist es, Interessierten Kompetenzen im Umgang mit historischen Bildaufnahmen zu vermitteln. Es ist ein gemeinsames Projekt der Partner Verein Tiroler Archiv für photographische Dokumentation und Kunst, Stadtgemeinde Bruneck sowie des Amts für Film und Medien und der Abteilung Museen der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol. Das Projekt läuft vom 01.01.2017 bis zum 30.06.2019.

Die Plattform Lichtbild ist ein Serviceportal zur historischen Fotografie in Tirol und Südtirol und Schaufenster des Interreg-Projekts. Im Projektverlauf veröffentlicht das Team „Lichtbild“ hier fortlaufend Ergebnisse und Zwischenberichte. Abonnieren Sie unseren Newsletter, wir informieren Sie regelmäßig.

 

Die Mission lautet: kompetent im Umgang, offen im Zugang, Fotografie goes future.

Offener Zugang: historische Fotografien zeigen und verwenden

In der Bilddatenbank können Bilder aus verschiedenen Beständen der Partnerinstitutionen recherchiert werden, die unter offenen Lizenzen zur Verfügung gestellt werden. Diese Datenbank steht auch als Open Data zur Verfügung. Eine App bringt die historischen Aufnahmen aus Südtirol und Tirol dorthin zurück, wo sie aufgenommen worden sind. Vier Ausstellungen – zwei davon hier auf der Plattform Lichtbild als digitale Ausstellungen – ermöglichen einen weiteren Blick auf bisher größtenteils unveröffentlichte historische Fotoaufnahmen der heutigen Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino.

Kompetenter Umgang: Weiterbildungsangebote vor Ort und online

Bei fünf offenen Workshops zwischen September 2017 und Frühjahr 2019 ohne Teilnahmegebühr in Tirol und Südtirol sammelt das Team „Lichtbild“ gemeinsam mit Expertinnen und Experten des Gebiets wichtige Grundlagen und Hinweise zu den folgenden zentralen Themen im Umgang mit historischen Fotografien:

  • Geschichte der Fotografie in Tirol und Südtirol
  • Fotorecht und Creative Commons (CC) – unter Berücksichtigung der italienischen Rechtslage sowie der österreichischen Gesetzgebung
  • Archivierung und Katalogisierung
  • Digitalisierung und Bildbearbeitung
  • Digitale Langzeitarchivierung

 

Historische Fotografie, Touristinnen vor Drei Zinnen

Zwei Touristinnen vor den Drei Zinnen, circa 1913
(Fotograf: Franz von Kahler; Sammlung Franz von Kahler - TAP)

 

Die Ergebnisse der Workshops werden als Handreichungen zum Einsatz in der Praxis informativ und gut lesbar zusammengefasst. Sie stehen als Open Educational Resource (OER) in deutscher, italienischer und englischer Sprache als PDF-Datei zum freien Download zur Verfügung. Der ebenfalls kostenlose Online-Kurs „Lichtbild“ vermittelt die Inhalte interaktiv und didaktisch aufbereitet: Das Team „Lichtbild“ zeigt etwa, wie alte Fotografien archiviert werden müssen, wie eine Datenbank aufgebaut werden kann, wie Fotos geordnet und gesichert werden und welche Regeln man bei einer Veröffentlichung beachten muss. Außerdem berät das Team „Lichtbild“ Interessierte aus Tirol und Südtirol auch persönlich und vor Ort. Kontaktieren Sie uns einfach.
Wichtig: Alle Projektergebnisse erscheinen unter Creative-Commons-Lizenz, d. h., es sind nur „manche Rechte vorbehalten“. Diese Lizenzen laden zu einer demokratischen interregionalen Nutzung ein.

Das Interreg-Projekt „Lichtbild. Kulturschatz Historische Photographie“ vertritt einen offenen und demokratischen Zugang zu Informationen und Kulturgütern und reiht sich in jene europäischen und nationalen nachhaltigen Strategien ein, welche den gesellschaftlichen Trends der Digitalisierung und unbeschränkten Mediennutzung Rechnung tragen.

Neuigkeiten

Fotorecht & Creative Commons am 24.01.2018 in der Eurac/Bozen

Newsletter Lichtbild 1/2018

Liebe Interessierte, am Mittwoch, 24.01.2018, widmen wir uns einen ganzen Tag dem Fotorecht und konkreten Rechtsfragen ...

Rückblick Fotogeschichte & Vorschau Fotorecht

Newsletter Lichtbild 3/2017

Liebe Interessierte, wo sind die ersten Fotoateliers im Tiroler und Südtiroler Raum entstanden? Mit welchen Apparaten hat ...

Blick in das Fotoarchiv

Zufällig ausgewählte Bilder der Datenbank

Unter Moar Hof (Rotwand)

Amt für Film und Medien/Autonome Provinz Bozen – Südtiro...

Zur Detailseite

Zerstörtes Hotel Bellevue in Toblach

Stadtgemeinde Bruneck

Zur Detailseite

Zuegg-Schlösschen von Schloss Bruck aus gesehen

Tiroler Archiv für photographische Dokumentation und Kunst

Zur Detailseite

Fanesgruppe, vom Monte Poré aus gesehen (Waffenübu...

Tiroler Archiv für photographische Dokumentation und Kunst

Zur Detailseite
Suche

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!